Sondermodelle

Hier finden Sie aktuelle Modelle von Honda  veredelt zu „schicken“ Sondermodellen zu unschlagbaren Preisen !

Honda CB300R Neo Sports Cafe

 

Es heißt immer, weniger ist mehr. Nirgends ist das zutreffender als bei der Honda CB300R aus der Neo Sports Cafe´ Reihe. Vollgetankt wiegt sie gerade einmal 145kg und ihr drehfreudiger 286ccm flüssigkeitsgekühlter Einzylindermotor überzeugt mit lebendiger Fahrdynamik in der Stadt. Die 41 mm Upside-Down Teleskopgabel, die Scheibenbremsen und die Reifen sind an den Sport Naked Stil angelehnt, während das LCD-Display im Cockpit und die LED-Scheinwerfer den vollen Überblick behalten. Und sie schont die Geldbörse – mit einem 10-Liter-Tank, der sich unter einer kantigen Abdeckung versteckt, verfügt die CB300R über einen Aktionsradius von 300km.

Unser Sondermodell ist zusätzlich mit Zubehör im Wert von € 550,– ausgestattet: Heckumbau, Rizoma LED Blinker mit dreifach Funktion, Motor-Sturzpads, Felgendekor !

Und das zum Sparpreis von nur € 4.990,–


Honda CB1000R Neo Sports Cafe
Die Honda CB1000R 2020 behält ihren souveränen Motor

Am Wesen der CB1000R wurde hingegen nichts geändert, nach wie vor leistet das Vierzylinder-Triebwerk 145 PS bei 10.500 Umdrehungen, das maximale Drehmoment liegt bei 104 Newtonmeter bei 8250 Touren womit sie von unten heraus kräftig und spontan ans Gas geht und dabei mit ausgewogener Laufkultur und sonor bellendem Sound überzeugt. Ihr Ride-by-Wire-System lässt sie auch harmonisch hochdrehen und auch im Elektronik-Bereich hat sie einiges zu bieten: Extrem benutzerfreundlich sind die vorgefertigten Fahrmodi, die keine Änderung der Parameter zulassen, dafür gibt es dann extra einen frei konfigurierbaren User-Mode.

Verschiedene Modi für alle Wünsche auf der Honda CB1000R

Verstellbar ist neben Ansprechverhalten des Motors und Sensibilität der Traktionskontrolle sogar die Motorbremse (EBS Engine Brake System), wobei aber die bereits vordefinierten Modi ohnehin alles ausgezeichnet abdecken. Bei Sport bekommt man ein Ansprechverhalten, das am meisten aus dem Reihen-Vierer heraus holt, eine angenehm unauffällige Traktionskontrolle und möglichst wenig Motorbremswirkung. Der Standard-Mode regelt etwas feinfühliger, was bei einem so kultivierten Auftritt eigentlich gar nicht notwendig ist und Rain sorgt klarerweise für Sicherheit auf nasser Fahrbahn – also neben Sport der sinnvollste Modus.

Das große Plus der Honda CB1000R ist nach wie vor die hochwertige Verarbeitung

Bei den Armaturen besitzt sie zwar noch kein modernes Farb-TFT-Display, ihr Voll-LCD ist dafür ausreichend gut ablesbar. Prominente Geschwindigkeit und große Ganganzeige im Drehzahlmesser eingebettet, mit einer feschen Chromapplikation rund um das Drehzahlmesser-Analogimitat sprechen für sich – die Honda wirkt äußerst hochwertig, die Haptik der Bedienelemente ist sehr gelungen und passt sehr gut zu diesem eigenwilligen Stil, der Retroelemente wie den Rundscheinwerfer gekonnt mit den fließenden Linien der CB1000R verbindet.

*Sondermodell „25 Jahre Motorrad Schick“ !*

Neufahrzeug der CB1000R Neo Sports Cafe ausgestattet mit folgendem Zubehör: ( im Wert von ca. € 2.500,– !!)
Rizoma Kennzeichenhalter mit LED Blinkern von Rizoma, Brems- Kupplungshebel in Alu schwarz mit roten Verstellern von ABM, Schwingensturzpad, Gabelsturzpad, Rahmensturzpads, Motorsturzpad von GSG, Rizoma Flyscreen, Bugspoiler und Hinterradabdeckung in Fahrzeugfarbe von Bodystyle, Rizoma Lenkerendenspiegel in Alu, Hinterradabdeckung und Tanktasche von Hondaline, Felgendekor mit CB1000R Schriftzug reflektierend.

*Dieses Schmuckstück gibt´s zum Jubiläums-Aktionspreis von nur € 15.990,– !*


Honda CB650R Neo Sports Cafe
Honda CB650R Leistung: 95 PS

Hondas Entwicklungs-Ingenieure wollten der CB650R die denkbar angenehmste Vierzylinder- Laufcharakteristik und Kraftentfaltung mit auf den Weg geben. Die Abstimmung des 649 cm³-DOHC-Motors mit 16 Ventilen eliminiert den Drehmomentabfall des Vormodells bei 5.500/min und generiert 5 % mehr Leistung über 10.000/min. Gleichzeitig wurde der Drehzahlbegrenzer um 1.000/min angehoben (von 11.000/min auf 12.000/min). Bohrung und Hub betragen 67 mm x 46 mm. Die Verdichtung wurde im Rahmen des Modellwechsels von 11,4 auf 11,6 zu 1 erhöht, dazu die Brennräume und die Form der Kolben modifiziert. Verstärkt wurde weiterhin der Ventiltrieb, auch die Steuerzeiten sind überarbeitet. Langlebige Iridium-Zündkerzen sind nunmehr serienmäßig verbaut. Die Spitzenleistung der neuen CB650R beträgt 95 PS bei 12.000 Umdrehungen pro Minute, das max. Drehmoment von 64 Nm liegt bei 8.500/min an. Eine 48 PS Variante für A2-Führerschein wird auch verfügbar sein.

Zwei neue Zuführungen seitlich des Tanks führen der Airbox mehr Luft für die Gemischbildung zu als beim Vormodell, das einen zentralen Lufteinlass aufwies. Damit unterstützt auch ein kräftigeres Ansauggeräusch die Akustik. Die Auspuffanlage erhielt ein größer dimensioniertes Durchgangsrohr (38,1 mm statt 35 mm), um einen höheren Gasdurchsatz zu unterstützen. Zusätzlich präsentiert sich der Auspuffdämpfer der CB650R steiler angestellt, was neben dem für den Fahrer vernehmbaren Sound auch die Optik vorteilhaft unterstützt. Die Honda CB650R legt nach WMTC-Meßzyklus mit einem Liter Kraftstoff 20,4 Kilometer zurück, was einem Verbrauch von unter 5 Liter auf 100 km entspricht. Mit 15,4 Liter Fassungsvermögen erlaubt eine Tankfüllung somit über 300 km Reichweite.

Anti-Hopping-Kupplung und Traktionskontrolle serienmäßig

Neu ist eine Anti-Hopping-Kupplung, die leichtes Hochschalten begünstigt und das Herunterschalten geschmeidiger gestaltet und dazu bei sportlicher Fahrweise und harten Bremsmanövern ein zum Stillstand tendierendes Hinterrad zuverlässig unterbindet. Eine HSTC-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control) bereichert ebenfalls die Serienausstattung und kann bei Bedarf abgeschaltet werden.

Honda CB650R 2019 Fahrwerk und Bremsen

Die 41mm SFF Upside-Down-Gabel von Showa (SFF steht für Separate Function Fork) ist an einer neuen, geschmiedeten unteren Gabelbrücke, die über einen Doppelklemmung verfügt, befestigt. Der Monostoßdämpfer für das Hinterrad lässt sich über eine siebenstufige Federbasis einstellen und ist direkt mit der Schwinge aus Gussaluminium verschraubt, die leicht gekrümmt ausgeführt ist, um Platz für den Auspuff zu schaffen. Der Lenkkopfwinkel beträgt 25,5°, der Nachlauf 101 mm und der Radstand 1.450 mm. Das Gewicht vollgetankt beläuft sich auf 202 kg (6 kg leichter als der Vorgänger CB650F). Gewicht gespart werden konnte beim Rahmen, der mit gepressten (statt geschmiedeten) seitlichen Aufnahmen für die Schwingenlagerung versehen ist und somit 1,9 kg leichter ist, sowie beim Tank und den Fußrastenanlagen.

Radial-Vierkolben-Bremszangen vorne nehmen 310 mm große, schwimmend gelagerte Bremsscheiben hydraulisch betätigt in den Griff. Die einzelne Bremsscheibe am Hinterrad misst 240 mm im Durchmesser und verzögert über eine Einkolben-Bremszange. Ein Zweikanal-ABS System komplettiert die Serienausstattung. Auf Gussaluminiumräder mit neuem Speichendesign sind Reifen der Dimension 120/70-ZR17 und 180/55-ZR17 aufgezogen.

*Sondermodell „25 Jahre Motorrad-Schick“ der CB650R Neo Sports Cafe !*

Ausgestattet mit folgendem Zubehör: Hondaline Sports-Paket (Bugspitz,
Soziussitz-Abdeckung, Aluminium-Dekor Sozius-Abdeckung, Tank Pad, Quickshifter), Alu-Paket (Aluminium Windschild, Montagesatz Windschild, Aluminium Gabelschutz, Aluminium Seitenabdeckung, Aluminium Tankabdeckung).
Rahmensturzpad, Motorsturzpad, Gabelschutzpads, Heckständeraufnahmen Alu, Rizoma Heck mit LED Blinkern Alu, Lenkergriffe und Lenkerendcaps von Rizoma !

*Diese Schmuckstück gibt´s zu Jubiläums-Sonderpreis um nur € 10.400,– !*

Die Kommentare wurden geschlossen