Umfangreiches Update für die CB1000R Neo Sports Cafe !

Das Flaggschiff der Honda Neo Sports Café Familie, die CB1000R, entwickelt sich weiter: Kompakter, schlanker und mit noch dynamischerem Auftritt wird ihr einzigartiger Motorrad-Charakter weiter ausgebaut. Ein neues Vollfarben-TFT-Display ermöglicht dem Fahrer die Kopplung eines Smartphones über das neue Honda Smartphone Voice Control system. Unter dem Sitz befindet sich nun ein USB-Ladeanschluss. Neu ist neben der Standard CB1000R die „Black Edition“: Sie macht ihrem Namen alle Ehre – ausgestattet mit Fly Screen, Sozius-Sitzabdeckung und Quickshifter ist sie mit einem Hauch von Aluminium so dunkel wie ein Motorrad überhaupt sein kann. Der Motor erhält überarbeitete PGM-FI Einstellungen und ist nun EURO5-konform.

 

Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Modellübersicht
  3. Ausstattungsmerkmale
  4. Honda Original Zubehör
  5. Technische Daten
  6. Einleitung

Motorräder und die Erwartungshaltungen ihrer Fahrer haben sich über Jahrzehnte hinweg immer wieder verändert. Welche Modelle angesagt sind, welche Designs vorherrschen, auch Feeling und Zeitgeist sind unterschiedlich. Honda hat reagiert und mit Ingenieurskunst und technischer Kreativität neue Motorradmodelle und neue Konzepte entwickelt, die die Wünsche der Kunden erfüllen und auch oft deren Erwartungen übertreffen. Die CB1000R ist ein Beispiel dafür.

Die CB1000R wurde im Modelljahr 2018 einem grundlegenden Modellwechsel unterzogen. Hondas Entwickler verpassten dem erfolgreichen Streetfighter eine neue Identität. Performance-Parameter und Ausstattungs-Features wurden geschärft und völlig Neues wurde hinzugefügt. Unter dem Design-Motto „Neo Sports Café“ wurde ein ultra-minimalistischer Look umgesetzt, mit einer Vielzahl von Echtmetall-Oberflächenlösungen. Das Ergebnis ist die CB1000R, eine Maschine mit neuer, eigener Identität, inspiriert von und hergeleitet aus Sport Naked- und Café Racer-Einflüssen.

Das Konzept steht kompromisslos für Fahrspaß als wesentliches Element. Die CB1000R bringt alles mit, um Bikes mit traditionell fokussiertem Konzept auf kurvenreichen Strecken in den Schatten zu stellen und dem Besitzerstolz zu schmeicheln. Was immer künftigen Fahrern wichtig scheint – Design-Ästhetik, Fahrspaß, Emotionen, Performance oder Hightech-Features – die CB1000R bedient alle Ansprüche und begeistert Enthusiasten.

Kleine kosmetische Updates im Modelljahr 2020 haben ihren Premium-Status erweitert. Für das Modelljahr 2021 macht die CB1000R einen weiteren, großen Schritt vorwärts – in Sachen Style und Besitzerstolz.

  1. Modellübersicht

Optisch sind die Linien der CB1000R im Modelljahr 2021 aggressiver, vorwärtsgerichtet, mit sichtbaren Formteilen wie dem freiliegenden Aluminium- Hilfsrahmen, Kühlerabdeckung und Airbox Abdeckungen – alles in holistischer, dynamischer Harmonie verpackt. Auch der Scheinwerfer hat sich in seiner Form weiterentwickelt und neigt sich nun nach hinten, während aufwendig gefertigte neue Räder die Ingenieurskunst unterstreichen.

 

Das Chassis bleibt unverändert, der Motor zeichnet sich durch überarbeitete PGM-FI Einstellungen sowie sanftere Leistungsabgabe aus und ist nun EURO5-konform. Ein neues Vollfarben TFT Instrumenten-Display ermöglicht dem Fahrer die Kopplung eines Smartphones über das neue Honda Smartphone Voice Control system. Unter dem Sitz befindet sich ein USB-Ladeanschluss.

Die CB1000R Modelljahr 2021 wird in folgenden Farbvarianten erhältlich sein:

Candy Chromosphere Red

Matt Ballistic Black Metallic

Matt Beta Silver Metallic

Graphite Black (nur Black Edition)

Black Edition

Während die CB1000R schon eine Schönheit für sich ist, haben sich die Honda Ingenieure entschieden, mit der der neuen Black Edition noch einige Schritte weiter zu gehen. Mit ihrem edlen Custom Look wurde die auf der Standard CB1000R basierende Black Edition mit ästhetischen und stimmungsvollen Zubehörteilen verfeinert.

Abgesehen von wenigen Details aus Aluminium – Radspeichen, Schwinge, Motorabdeckung und Lenkerbefestigungen – ist alles schwarz. Scheinwerfer-Einfassung, Fly Screen, Gabelrohr, Kühlerabdeckung und Airbox Abdeckung (mit eloxiertem Finish), Auspuff und Schalldämpfer. Die Lackierung in Deep Graphite Black ziert den Tank und die Sozius-Sitzabdeckung. Ein Quickshifter gehört zur Serienausstattung. Das präzisionsgefertigte „CB“ Logo verleiht der Black Edition ein elegantes Finish.

  1. Ausstattungsmerkmale

3.1 Styling & Equipment

  • Dynamischer vorwärtsgeneigter und erhöhter Look, schlanker und mit neuen Aluminium-Felgen
  • Honda Smartphone Voice Control system ermöglicht dem Fahrer die Kopplung eines Smartphones via Bluetooth und 5-Zoll Vollfarben TFT-Display; USB-Ladeanschluss unter dem Sitz

Das Styling der CB1000R schlägt eine neue Richtung abseits des Naked Bike-Mainstreams ein. Der optische Auftritt ist einzigartig, kraftvoll und ästhetisch und stellt eine Verbindung aus Retro-Minimalismus und dynamischer Ausstrahlung dar. Auch im Modelljahr 2021 entwickelt sich das Bike weiter und verbessert sein Styling Statement. Der unverwechselbare Neo Sports Café Look zeigt sich noch dramatischer und aggressiver und betont den markanten Motor in Schwarz. Neue 7-Speichen Aluminiumgussräder verleihen der CB1000R ein umwerfendes Finish.

Eine harmonische Linienführung prägt das Design: Der sofort erkennbare runde Scheinwerfer sitzt jetzt in einer tropfenförmigen Einfassung und neigt sich zwischen den Gabeln nach hinten. Die brünierten Aluminium-Kühlerabdeckungen sind kompakter und in Fahrtrichtung abgewinkelt, ein Designmerkmal, das sich in den Airbox-Abdeckungen widerspiegelt.

Der gewundene Aluminium-Hilfsrahmen, der komplett neugestaltet wurde, ist jetzt in Aluminium Finish (statt Schwarz) ausgeführt und betont den minimalistischen Stil des Hecks. Die Aufnahmen für die Kennzeichenhalterung sind ebenso schmaler geworden.

Während die CB1000R mit ihrem neuen Look alle Blicke auf sich zieht, bietet sie dennoch alle praktischen Features für den Alltag, mit einer außergewöhnlichen, verbesserten Nutzerfreundlichkeit. Die Instrumente werden nun über ein gut lesbares 5-Zoll Vollfarben TFT-Display angezeigt, welches vier verschiedene Geschwindigkeits- und Drehzahl-Anzeigen bietet (ganz nach Präferenz des Fahrers) sowie eine Kraftstoff- und Verbrauchsanzeige, die Fahrmodi-Auswahl mit ihren Parametern und eine Schaltanzeige. Diese können über Schalter am linken Lenker bedient werden.

Über das 5-Zoll-TFT-Display im Cockpit der CB1000R ist es mit dem neuen integrierten Honda Smartphone Voice Control (HSVC) system möglich, ein Smartphone zu koppeln. Damit kann der Fahrer auch unterwegs telefonieren, SMS abrufen, Musik hören und navigieren. Für die Nutzung muss das Smartphone via Bluetooth mit dem Interface verbunden werden, zudem ist ein am Helm montiertes Headset erforderlich. Die Bedienung der Honda Smartphone-Sprachsteuerung ist auch über Tasten an der linken Schaltereinheit möglich. Ein neuer USB-Ladeanschluss ist unter dem Sitz untergebracht, dort kann das Smartphone aufgeladen werden.

Die hinteren Blinker der CB1000R haben eine Emergency Stop Signal Funktion (ESS). Bei abrupten Bremsmanövern blinken die Warnblinker, um andere Verkehrsteilnehmer vor einem Stopp zu warnen. Die Funktion schaltet sich auch automatisch wieder ab. Im Gegensatz zu einem einfachen Timer, vergleicht das System die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Vorder- und Hinterrad und berechnet situationsabhängig den Zeitpunkt, an dem der Warnblinker wieder deaktiviert werden muss.

3.2 Motor

  • Von der CBR1000RR abgeleiteter Vierzylinder Motor mit Throttle By Wire
  • Überarbeitete PGM-FI Einstellungen harmonisieren Kraftübertragung
  • Der Motor ist nun EURO5-konform

Der 998 cm³ DOHC-Vierzylinder-Motor der CB1000R bietet eine ausgeglichene Mischung aus Leistung und Drehmoment. Zur Verfügung stehen 145 PS (107 kW) Leistung bei 10.500 U/min und 104 Nm Drehmoment bei 8.250 U/min. Bohrung und Hub betragen 75 mm x 56,5 mm, mit einem Verdichtungsverhältnis von 11,6:1. Der rote Drehzahlbereich beginnt bei 11.500 U/min und der Drehzahlbegrenzer setzt bei 12.000 U/min ein. Im Modelljahr 2021 gibt es neue PGM-FI Einstellungen, welche die Kraftübertragung und das Feedback harmonisieren und der Motor ist EURO5-konform.

Der sorgfältig abgestimmte Reihen-Vierzylinder entfaltet seine maximale Durchzugskraft zwischen 6.000 und 8.000 Touren, also in jenem Bereich, den Straßenfahrer am meisten nutzen, und welcher mitreißenden Fahrspaß maximal unterstützt. Seine Qualitäten stellt der CB1000R Motor insbesondere im Alltag unter Beweis, da es schöne Laufkultur mit Durchzugskraft mit gut beherrschbarer Spitzenleistung verbindet, die jederzeit sportliche Fahrleistungen und mühelose Überholmanöver ermöglichen.

Der Motor fördert den Gasdurchsatzes im Zylinderkopf. Airbox, Luftzuführung und Luftfilter gewährleisten eine einfache und reibungslose Luftströmung in den Motor und vermindern den Druckverlust. Der Durchlass im Drosselklappenkörper liegt bei 44 mm, im Einklang mit einem größeren Einlasstrakt und einer optimalen Form der Brennräume. Der Hub beim Einlass-Ventil beträgt 8,3 mm und beim Auslass-Ventil 8,1 mm. Die Kolben aus Aluminium sind geschmiedet.

Kürzere Getriebeübersetzungen machen das Motorrad noch sportlicher im Bereich zwischen 30 und 130 km/h. Die Anti-Hopping Kupplung reduziert die Betätigungskräfte am Handhebel und wirkt bei sportlich-ambitionierten Runterschalten (bei höheren Drehzahlen) einem stempelnden Hinterrad entgegen.

Die Auspuffanlage der CB1000R wirkt sich unterstützend auf kraftvollen Durchzug aus und hilft bei der Gewichtsreduzierung. Die 4-2-1-Anlage ist in den Krümmern mit vier Katalysator-Elementen ausgestattet. Hinter der Haupt-Expansionskammer ist ein Doppelkammer-Enddämpfer angeordnet. Zwischengeschaltet (vor den Kat-Einsätzen) ist ein Verbindungsrohr, das die Drehmomententfaltung ab 5.000 Touren verbessert. Für ein sportliches Klangbild jenseits von 5.500 Touren wurde aufwändiges Sound-Engineering betrieben.

Um die EURO5 Norm zu erfüllen, wurden die O2 Lambda Abgassensoren durch LAF Luftfilter (Linear Air Flow – LAF) Sensoren ersetzt, die eine noch genauere Abgasmessung ermöglichen. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei 5,8 l/100 km.

3.3 Elektronik

  • Drei Standard Fahrmodi plus ein benutzerdefinierter USER Modus
  • Honda Selectable Torque Control in 3 Stufen

Throttle By Wire (elektronischer Gasgriff) gestattet eine maximale Kontrolle der Motorleistung. Dafür stehen drei vorkonfigurierte Fahrmodi zur Auswahl (RAIN, STANDARD, SPORT) sowie ein benutzerdefiniertes viertes Programm (USER), wählbar mit Hilfe eines Schalters links am Lenker und dem TFT Display.

Zu Verfügung stehen jeweils drei Stufen zu Power/P (Motorleistung), Engine Brake/EB (Motorbremse) und Honda Selectable Torque Control (HSTC Traktionskontrolle). Die HSTC Traktionskontrolle kann auch gänzlich ausgeschaltet werden. Die drei Fahrmodi setzen sich aus verschiedenen Kombinationen dieser Parameter zusammen.

RAIN – dieses Fahrprogramm kombiniert die niedrigste Leistungsabgabe, eine mittlere Motorbremsen-Intensität und früh regelnde Traktionskontrolle. In den ersten drei Gangstufen werden die Motorleistung und die Entfaltung des Drehmoments reduziert.

STANDARD – bei diesem Fahrprogramm sind die mittleren Settings für Leistung, Motorbremse und Traktionskontrolle aktiviert. Im ersten und zweiten Gang werden dazu die Leistungsspitzen gekappt, die Kraftentfaltung erfolgt etwas unter dem des Sport-Level und mit reduziertem Drehmoment bei halb aufgedrehter Gasgriffstellung.

SPORT – dieses Fahrprogramm bietet eine Kombination aus hoher Leistung, niedrigster Motorbremse und geringster Traktionskontrolle. Leistung und Drehmoment können zu 100 % und bei voll geöffneter Drosselklappe in allen sechs Gängen abgerufen werden.

USER – Hier bleibt es dem Fahrer überlassen, seinen Fahrmodus beliebig zu konfigurieren und zu speichern. Bei jedem der drei Parameter besteht die Möglichkeit, aus jeweils drei möglichen Einstellungen zu wählen.

3.4 Chassis

  • Starker, leichtgewichtiger Mono-Backbone Stahlrahmen, einstellbare Showa SFF-BP Gabel und Monoshock Federbein hinten
  • 310 mm Doppelscheibenbremse mit schwimmend gelagerten Bremsscheiben und radial montierten Vierkolben-Bremszangen

Das Chassis der CB1000R bleibt für das Modelljahr 2021 unverändert. Es umfasst einen Mono-Backbone-Stahlrahmen und aus Aluminium gefertigte seitliche Rahmenteile nehmen die Einarmschwinge mit 574,2 mm Baulänge auf. Der Lenkkopfwinkel beträgt 25°, der Nachlauf 100 mm. Der Radstand beträgt 1.455 mm. Das Gewicht vollgetankt beläuft sich auf 212 kg. Die Radlastverteilung: 48,5 % vorne und 51,5 % hinten.

Das Sitzdreieck gestattet eine entspannte Körperhaltung. Der breite Aluminium-Lenker ist an die Sitzhöhe von 830 mm angepasst. Der Stahltank ist breitschultrig modelliert, gleichzeitig sorgen tiefe seitlichen Sicken für ausreichend Knieraum und Bewegungsfreiheit.

Die Showa Separate Function Big Piston-Gabel vorne (SFF-BP) ist voll einstellbar. Der Aufbau dieser Gabel ist getrennt: Ein Gabelholm nimmt die Federung auf, die andere Seite die Zug- und Druckdämpfung. Die Abstimmung deckt einen breiten Bereich unterschiedlicher Ansprüche ab. Der Showa Hinterraddämpfer lässt sich bei der Federvorspannung, Zug- und Druckstufendämpfung wunschgemäß einstellen.

Die 310 mm großen Doppelscheibenbremsen vorne verfügen über schwimmend gelagerte Bremsscheiben mit radial montierten Vierkolben-Bremszangen. Am Hinterrad verzögert eine Zweikolbenzange die 256 mm große Einscheibenbremse. Ein Zweikanal-ABS-System gehört ebenso dazu. Die neuen 7-Speichen Aluminiumgussräder strahlen pure Eleganz aus. Die 6-Zoll Hinterradfelge ist mit einem Reifen der Dimension 190/55 ZR17 ausgestattet, der Vorderradreifen in Größe 120/70 ZR17.

  1. Honda Original Zubehör

Für die CB1000R ist ein umfassendes Programm an Honda Original Zubehör erhältlich:

Tank Pad

Fly Screen

Sozius-Sitzabdeckung

Kotflügel-Abdeckung

Alcantara-Sitz für Fahrer und Sozius

Lenkergewichte

Motorschutzabdeckung

Kühlerschutzgitter

Felgensticker

Heizgriffe

Quickshifter

Gepäckträger

Heckpacktasche

Tanktasche

  1. Technische Daten

 

MOTOR  
Typ Flüssigkeitsgekühlt, DOHC Reihen- Vierzylinder
Ventile 4
Hubraum 998 cm3
Bohrung x Hub 75 mm x 56,5 mm
Verdichtung 11,6:1
Max. Leistung 145 PS (107 kW) bei 10.500 U/min
Max. Drehmoment 104 Nm bei 8.250 U/min
KRAFTSTOFFSYSTEM  
Gemischaufbereitung PGM-FI Elektron. Kraftstoffeinspritzung
Tankinhalt 16.2 Liter
Benzinverbrauch 5,8 l/100 km (WMTC-Messzyklus)
ELEKTRIK  
Starter E-Starter
Batterie 12V / 8,6AH
KRAFTÜBERTRAGUNG  
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Getriebe 6-Gang
Endantrieb Kette
RAHMEN  
Typ Mono Backbone, Stahl
CHASSIS  
Abmessungen (LxBxH) 2.120 mm x 789 mm x 1.090 mm
Radstand 1.455 mm
Lenkkopfwinkel 25 °
Nachlauf 100 mm
Sitzhöhe 830 mm
Bodenfreiheit 135 mm
Gewicht vollgetankt 212 kg
RADAUFHÄNGUNG  
Vorne Showa SFF-BP USD Gabel (Federweg 120 mm)
Hinten Showa Monoshock (Federweg 131 mm)
RÄDER  
Vorne Aluminiumgussfelgen
Hinten Aluminiumgussfelgen
Reifen vorne 120/70 ZR17
Reifen hinten 190/55 ZR17
BREMSEN  
ABS 2 Kanal
Vorne 310 mm Doppelscheibenbremse
Hinten 256 mm Einscheibenbremse
INSTRUMENTE & ELEKTRIK  
Instrumente 5-Zoll-TFT-Display
Scheinwerfer LED
Rücklicht LED

 

Alle Angaben unverbindlich, Änderungen vorbehalten.

** Diese Zahlen entsprechen den Honda Testergebnissen unter standardisierten Bedingungen gemäß WMTC. Die Tests wurden auf Freilandstraßen mit einer Standardversion des Fahrzeugs durchgeführt, mit einem Fahrer und ohne zusätzliches Equipment. Der aktuelle Verbrauch kann variieren, abhängig von Fahrweise, Fahrzeugerhaltung, Wetter, Straßenbedingungen, Reifenzustand, Zubehör, Gewicht des Fahrers und Beifahrers und anderen Faktoren.

Die Kommentare wurden geschlossen